Aktuelles

21.10.2019 – 19 Uhr

Ohlsbach, Rathaus, Hauptstr. 33


15.10.2019 – 19 Uhr

Biberach Baden, Rietschesaal, gegenüber der Hauptstr. 27


10.10.2019 – 19 Uhr

Zell am Harmersbach, Rathaussaal, Hauptstr, 19


09.10.2019 – 19 Uhr

Offenburg, badenova, Am Unteren Mühlbach 4


25.09.2019 – 19 Uhr

Ortenberg, Schlossberghalle


21.03.2016

Weltwassertag am
22. März 2016

Pressemitteilung der
Offenburger Wasserversorgung

Weiterlesen...


Weltwassertag am 22. März 2016

Pressemitteilung der Offenburger Wasserversorgung

FotoliaComp 103338708

Der seit 1993 jährlich am 22. März stattfindende Weltwassertag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser und Arbeitsplätze. Ein wichtiges Thema. Von den in der öffentlichen Wasserver- und Abwasserentsorgung rund 100 000 Beschäftigten in Deutschland, wird ein Drittel in den nächsten zehn Jahren in den Ruhestand wechseln. Das Thema Fachkräftegewinnung rückt dadurch in den Fokus der Betreiber. Ziel des diesjährigen Mottos ist aber vor allem auch, die Wechselbeziehungen zwischen Wasser und menschenwürdiger Arbeit zu verdeutlichen und auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung hinzuweisen. Der diesjährige UN-Weltwasserbericht analysiert, wie bedeutend die Ressource Wasser für Wirtschaft und Beschäftigung ist.

fotolia 79586267

Ohne Wasser kein Leben. Auf diese
einfache Formel lässt es sich bringen,
wenn wir definieren wollen, wie
wichtig Wasser für uns ist. Wasser ist
eine wertvolle Ressource, die uns
Leben und Lebensfreude schenkt. Aus
Wasser entsteht Trinkwasser - und
sauberes Trinkwasser ist entscheidend
für unsere Gesundheit. Es ist unser
Nahrungsmittel Nr. 1, aus dem viele
andere Nahrungsmittel zubereitet werden.

In Offenburg ist es die Aufgabe der Offenburger Wasserversorgung GmbH, Sie täglich mit frischem und sauberem Wasser zu versorgen. Sie kümmert sich nicht nur um die Wassergewinnung, Aufbereitung, Speicherung und Verteilung, sondern auch intensiv um den Netzerhalt und -ausbau und die kontinuierliche Überprüfung der Wasserqualität. Damit all dies reibungslos abläuft, wird die Offenburger Wasserversorgung von ihrem regionalen Partner bnNETZE unterstützt. Für beide Unternehmen und deren Mitarbeiter ist das Thema Wasser Grundlage ihres Tuns.

Wer mehr zum Thema Wasser erfahren möchte, kann am Dienstag, den 22. März in Freiburg an einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung der Regiowasser e.V mit dem Thema „Spurenstoffe hinterlassen ihre Spuren“ teilnehmen. Veranstaltungsort ist das Regierungspräsidium Freiburg in der Bissierstraße 7, Beginn 19 Uhr. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Weltwassertag am 22. März 2016


 

Wasserversorgung auf „sicheren Beinen“

Um die hohe Trinkwasserqualität in Offenburg und Umgebung für künftige Generationen zu sichern, wurde das Projekt „Wasserversorgung 2050“ gestartet. Partner der Offenburger Wasserversorgung OWV ist bnNETZE, die badenova Netztochter.

„Unser Ziel ist es, unsere Wasserversorgung auf zwei sichere Beine zu stellen“, so Edith Schreiner, Offenburgs Oberbürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der OWV. Über 58.000 Menschen im Raum Offenburg versorgt die OWV mit Trinkwasser bester Qualität. Dieses wird hauptsächlich im Gebiet zwischen Kinzig und Mühlbach gewonnen. „Weil Faktoren wie Klimawandel, Spurenstoffe im Wasser und demografischer Wandel zunehmend Einfluss auf die Wasserversorgung von Städten und Gemeinden haben, sehen wir Handlungsbedarf.“, so Alex Müller, Geschäftsführer OWV. Extremwetterlagen wie Trockenperioden, Starkregen oder Hochwasser nehmen zu, was sich unmittelbar auf das Wasserdargebot im Raum Offenburg auswirkt. Verschiedene Varianten zur Versorgungsergänzung wurden detailliert auf die Kriterien „Vollversorgung“ und „Qualität“ hin abgeklopft. Der Anschluss an den Wasserversorgungsverband Kleine Kinzig ist laut OWV und den Wasserexperten von bnNETZE die sinnvollste Variante, von der neben der Stadt Offenburg auch die umliegenden Gemeinden langfristig profitieren können. Diese können auf Wunsch ans Leitungsnetz angeschlossen werden und somit eine sichere Redundanz zur bisherigen Versorgung aufbauen. Die Idee eines Versorgungsanschlusses an die „Kleine Kinzig“ ist nicht neu: Bereits in den 1980er Jahren gab es Überlegungen. Um die Trinkwasserversorgung fit für die Zukunft zu machen, gehen OWV und ihr Betriebsführungspartner bnNETZE das über 14 Millionen Euro teure Vorhaben an. Der Zweckverband Wasserversorgung Kleine Kinzig ist einer von vier Fernwasserversorgern im Bundesland. Sein Alleinstellungsmerkmal ist die einzige Trinkwassertalsperre in Baden-Württemberg, die idyllisch im Schwarzwald liegt.

Meine Energie 4-2015

Öffnungszeiten

bnNETZE Servicecenter

Montag: 08:30 - 17:00 Uhr
Dienstag: 08:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 08:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 - 17:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 13:00 Uhr

Kontaktdaten

Offenburger
Wasserversorgung GmbH
Am Unteren Mühlbach 4
77652 Offenburg

Kostenlose Servicenummer:
Telefon: 0800 2 21 26 21
Fax: 0761 50 82 83

logo badenova

Entstördienst: 0800 2 21 26 21

wasser.offenburg@bnnetze.de
www.owv-2050.
de

Anfahrt

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen